Diese Seite drucken

Inklusionsschule

Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle hat in München 45 Schulen aus ganz Bayern die Urkunde einer "Schule mit dem Schulprofil Inklusion" ausgehändigt. Auch unser damaligerSchulleiter, Herr Konrad Stündler war dabei und nahm unsere Urkunde in Empfang.

An allen diesen Schulen erleben junge Menschen mit und ohne besonderen Förderbedarf gemeinsam Unterricht und Schulalltag. Die Verleihung der Urkunden durch Kultusminister Ludwig Spaenle ist Ausdruck der Wertschätzung der Bayerischen Staatsregierung für die große Bereitschaft und das hohe Engagement der Schulen, den Inklusionsgedanken in der Praxis umzusetzen. "An ihren Schulen ist Inklusion nicht nur Vision, sondern gelebte Realität. Ihr Engagement zeigt: Inklusion bereichert das Schulleben insgesamt!", dankte Spaenle den Schulleitern und Lehrkräften in seinem Grußwort.

Schulen mit dem Schulprofil „Inklusion" verfolgen das Ziel, beispielhaft Schülerinnen und Schüler mit und ohne sonderpädagogischen Förderbedarf zu unterrichten - und dadurch auch Erfahrungen für den inklusiven Unterricht an allen Schulen in Bayern zu sammeln. Darüber hinaus besteht an diesen Schulen die Möglichkeit, Klassen mit einem festen Lehrertandem zu bilden, also Klassen mit einer Lehrkraft der allgemeinen Schule und einer Lehrkraft für Sonderpädagogik.

(Den Originalbeitrag des Kultusministeriums können sie hier lesen.)